Schwerpunkt

Mitgliederservice

Geschäftsbericht

für 2019, 2020, 2021
___________________________________

Aktenplan 2020

Bestellformular
___________________________________

Veranstaltungen

04.10.2022
Beginn: 09:00 Uhr
Ort: Sächsischer Städte- und Gemeindetag

Workshop "Ausstellung von Wohnberechtigungsscheinen" am 4. Oktober 2022

Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung bietet bereits seit 2021 die Förderrichtlinie zur Modernisierung von preisgünstigem Mietwohnraum (FRL preisgünstiger Mietwohnraum – FRL pMW) an, welche am 29. April 2021 im Sächsischen Amtsblatt (SächsABl. S. 1162) veröffentlicht wurde. Eine verbandsinterne Anhörung zur punktuellen Anpassung der Förderrichtlinie erfolgte unlängst. Die Absicht des Richtliniengebers war und ist die Förderung der bedarfsgerechten Modernisierung von Mietwohnraum. Die Förderrichtlinie zielt speziell auf den Wohnungsmarkt mit sehr niedrigem Mietniveau und hohem Leerstand ab. Für notwendige Modernisierungsmaßnahmen bestehen hier in der Regel nur unzureichende Refinanzierungsmöglichkeiten über die zu erzielenden Mieteinnahmen. Demgemäß bezweckt das Förderinstrument die Sicherstellung einer preisgünstigen Miete nach der Sanierung mittels der Gewährung eines Baukostenzuschusses. Der Freistaat Sachsen informierte den Sächsischen Städte- und Gemeindetag e. V. darüber, dass sich die Inanspruchnahme des Förderprogramms momentan in sehr engen Grenzen hält. Zu einer wichtigen Zuwendungsbestimmung der Förderrichtlinie zählt unter anderem die Belegungsbindung des zu fördernden Wohnraums, welche mittels der Ausfertigung von Wohnberechtigungsscheinen (WBS) beschieden wird. Zuständig für die Ausstellung des WBS sind die Städte und Gemeinden, in deren Gebiet sich die zu belegende Wohnung befindet (§ 1 Abs. 2 SächsWoFZustG). Die Geschäftsstelle des Sächsischen Städte- und Gemeindetages plant daher ein Workshop (halbtags) zur „Ausstellung von Wohnberechtigungsscheinen“.

08.11.2022
Beginn: 9:00 Uhr
Ort: Bildungszentrum des GB SMUL, Schlossgasse 2, 01768 Reinhardtsgrimma

Starkregen und Hochwasser: Wie kann man angepasst bauen? Schwerpunkt Wohngebäude / öffentliche Gebäude

- Welche Folgen haben Hochwasser- und Starkregenereignisse für Gebäude? - Welche Vorsorge hat der Gesetzgeber getroffen? - Was können Bauherren/Planer/Behörden tun?

weitere Informationen zum Herunterladen:

22.11.2022
Beginn: 9:00 Uhr
Ort: Bildungszentrum des GB SMUL, Schlossgasse 2, 01768 Reinhardtsgrimma

Starkregen und Hochwasser: Wie kann man angepasst bauen? Schwerpunkt Wohngebäude / öffentliche Gebäude

Wiederholung - Welche Folgen haben Hochwasser- und Starkregenereignisse für Gebäude? - Welche Vorsorge hat der Gesetzgeber getroffen? - Was können Bauherren/Planer/Behörden tun?

weitere Informationen zum Herunterladen: