Presseerklärungen

Presseerklärung Nr. 1 vom 11.01.2017

SSG fordert bundeseinheitliche Regelung der Netzentgelte: Entlastung bei den Stromkosten in Ostdeutschland dringend geboten

SSG fordert bundeseinheitliche Regelung der Netzentgelte: Entlastung bei den Stromkosten in Ostdeutschland dringend geboten Der Sächsische Städte- und Gemeindetag fordert eine bundesweite Angleichung der Stromnetzentgelte. „Zurzeit werden die Bundesländer, die beim Ausbau Erneuerbarer Energien Spitzenreiter sind, finanziell bestraft. Wir benötigen deshalb dringend eine bundeseinheitliche Regelung der Übertragungsnetzentgelte“, sagte Ralf Leimkühler, Stellvertretender Geschäftsführer des kommunalen Spitzenverbandes in Dresden.

Download:

zurück zur Übersicht